Kurse für Tageseltern

Frauen sind auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr wegzudenken. Wenn es vor 20 Jahren noch allgemein üblich war, dass nur ein Familienmitglied arbeitete und für die Versorgung der Familie einstand, entscheiden sich heute immer mehr Frauen dazu nach der Babypause wieder in ihrem Beruf zu arbeiten.

Eine berufstätige Mutter stellt sich dann viele Fragen: Wo kann ich mein Kind mit ruhigem Gewissen unterbringen, während ich arbeite?

Wie organisiere ich die Kinderbetreuung in den langen Ferien? Was mache ich wenn der Kindergarten um Punkt 13:00 Uhr die Tore schließt oder das Kind noch zu klein für den Kindergarten ist und es keine Krippenplätze gibt?

Da gibt es den Engel, der auf die Kleinen achtet, mit ihnen singt, spielt, Hausaufgaben macht, verarztet und bekocht ... zu jeder Tageszeit und am Wochenende den Job übernimmt ...

... kurz, die gute Seele, die uns Mütter in aller Ruhe und gutem Gewissen arbeiten lässt:

die Tagesmutter

Tagesmütter vereinen nicht nur den Kinderpädagogen, Nachhilfelehrer, Ernährungsexperten und Sanitäter in einer Person, sondern sie sind in ihrer Tätigkeit selbstständige Unternehmerinnen.

Abrechnungen für Betreuungshonorare, formelle Briefe, Umgang mit einem E-Mail Programm und Vieles mehr gehören zum kleinen "Tageseltern-Unternehmer-Einmaleins".

Für die Tageseltern im Landkreis Osnabrück habe ich ein kleines Kursangebot ausgearbeitet, das sie bei ihrer unternehmerischen Tätigkeit unterstützt.

OpenSource Fortbildungen